ITALIENISCH SPRACHKURS AUF SARDINIEN

>

Bootsausflug

Pelosa: einer der malerischen Strände Sardiniens

Pelosa: einer der malerischen Strände Sardiniens

Hafen von Alghero, Sardinien

Hafen von Alghero, Sardinien

Capo Caccia View, Alghero

Capo Caccia View, Alghero

Ferien made in Italy

Ferien made in Italy

Blick auf Alghero, Sardinien

Blick auf Alghero, Sardinien

Class, Alghero

Class, Alghero

ITALIENISCH SPRACHSCHULE IN ALGHERO SARDINIEN Kleine Klassen, einfache und effiziente Lehrmethoden, motivierte und qualifizierte Mitarbeiter, gloßartige Atmosphäre und sehr viel Spaß!

ITALIENISCHKURSE AUF SARDINIEN Erleben Sie Eine Neue Erfahrung, eine Feriensprachreise in Italien am schönsten Meer der Welt.

OUR ITALIAN COURSES You can choose among:
- General Course
- Combined Course 1
- Combined Course 2
- Italian + Art History
- Italian + Watersports
- Italian + Tennis
- Italian + Cookery
- Italian + Wine tasting


Alghero

Historische Anmerkungen, Lage auf der Insel, Strand und Meer, Sehenswürdigkeiten in der Stadt, nahe liegende archäologische Ausgrabungen (Nuraghe von Palmavera, Anghelu Ruju, Monte d’Accoddi, Turris Lybissonis), Geschäfte, Shopping, Restaurants, Kneipen und Nachtleben.Die Stadt Alghero (ca. 45.000 Einwohner, im Sommer 100.000) liegt an der nordwestlichen Küste Sardiniens, die auch “Riviera del Corallo“ genannt wird. Die Bucht von Alghero wird durch das Vorgebirge von Capo Caccia vor den heftigsten Winden geschützt.Der geschichtliche Ursprung der Stadt begann mit der Ansiedlung von Einwanderern Genuas.
Die ersten Ansiedlungen befanden sich im heutigen Hafengebiet gegenüber den Bastionen.Am Anfang des 14. Jahrhunderts wurde die Stadt katalanisch und blieb ungefähr vierhundert Jahre in katalanischer Hand bis zur Annexion der Insel durch die Savoyer. Es wurde das Königreich Sardinien gegründet und ein Keim für den späteren italienischen Staat gelegt.
Der Altstadt wird durch die Mischung der architektonischen Stile, wobei der katalanische Stil vorwiegt, ihren noch recht gut erhaltenen Gebäuden und vielen kleinen Kirchen und einem Netzwerk von bunten und lebhaften Gässchen ein historisches malerisches Zentrum geschenkt.

Vor allem im Sommer beleben sich nachts die zahlreichen Restaurants, Kneipen, Clubs der Stadt mit Touristen und Ortsansässigen.

Alghero ist sicherlich eine der Hauptstädte des Vergnügens auf Sardinien.

Von den zahlreichen Stränden erwähnen wir den bezaubernden Porto Ferro, Maria Pia und den Zentralstrand Lido.

DIE KOCHKUNST AUF SARDINIEN UND IN ALGHERO
Die Hauptspezialität der Küche Algheros ist die Languste: man kann sie als Salat, gebacken im Ofen, gegrillt, mit Soßen zum Tunken oder gemischt mit, Maccarrones”(eine Art von Nudeln) und Spaghetti probieren. Auf dem Land um die Stadt herum wachsen Weintrauben und leckeres Obst. Die Küche von Sardinien und Alghero ist traditionell mit den Produkten seines Landes und dem Schafhirtenleben verbunden: wohlschmeckende Wurstwaren, Dinkelsuppen, Ravioli und den “Makkarronis”” (eine Art von Nudeln) angemacht mit Tomatensoßen auf Fleisch- oder Käsebasis, Lamm- oder Ziegenlammbraten am Spieß. In Cagliari kann man sowohl ausgezeichnete Fischgerichte und ebenso eine Reihe von vorzüglichen Gerichten aus der Hirten- und Bauerntradition finden. Allgegenwärtig ist das Brot, von bester Qualität und mit der Besonderheit, dass es von Dorf zu Dorf anders zubereitet wird. Zu den besonderen Spezialitäten zählen: eine typische „Fischsuppe“, “Malloreddus” (kleine Nudeln aus Hartweizenmehl, die normalerweise mit Ragout gereicht werden), „Pane Carasau“, auch Musikpapier genannt (dünnes knuspriges Brot) und „Fregula“ (Suppe mit kleinen Nudeln aus Hartweizenmehl mit Safran und Käse).